21.10.2020

Großzügige Spende der offenen Nähwerkstatt „Kunterbund“

Wir danken Susanne Himbert und den Näherinnen der offenen Nähwerkstatt „Kunterbund“ recht herzlich für die überaus großzügige Spende von 2.000 Euro.
Bild

„Solidarität bis zuletzt“. So lautet das Motto des diesjährigen Welthospiztages, an dem die Aufmerksamkeit gezielt auf die Palliativ- und Hospizarbeit gerichtet wird.

Solidarität - das bedeutet, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und füreinander da zu sein. Große Wertschätzung unserer Arbeit erfahren wir aber nicht nur am Welthospiztag, sondern das ganze Jahr über. So hat uns beispielsweise kürzlich eine überaus großzügige Spende der offenen Nähwerkstatt „Kunterbund“ von über 2.000 Euro erreicht.


Die offene Nähwerkstatt gehört seit dem Jahr 2000 dem Katholischen Kirchenbauverein Walpershofen e.V. an. Über die Jahre haben sich 22 Frauen zusammengefunden, die im Zuge der Corona-Krise unter anderem Alltagsmasken genäht und an umliegende Kliniken und caritative Einrichtungen gespendet haben. Die Alltagsmasken der Näherinnen sind auch käuflich zu erwerben, beispielsweise im Friseursalon Rupp in Hülzweiler. Familie Rupp ist dem Sankt Barbara Hospiz Bous bereits seit längerer Zeit verbunden – so kam der Kontakt zur Nähwerkstatt zustande.


Wir danken Susanne Himbert und den Näherinnen der offenen Nähwerkstatt „Kunterbund“ recht herzlich für die überaus großzügige Spende!

St. Barbara Hospiz Bous Klosterweg 1, D-66359 Bous 06834-9204156 info@sankt-barbara-hospiz-bous.de
Hospizleitung
Brigitte Pistorius (kommissarische Leitung)
06834-9204155
Pflegedienstleitung
Uschi Appel
06834-9204156
Verwaltung
Sabrina Jacobs
06834-9204158 (8-12 Uhr)